Anmelden    Registrieren
  • Autor
    Nachricht

Jussi Adler-Olsen: Opfer 2117

Beitragvon andrea1 » 26. Oktober 2019, 10:15

Klappentext:
Der achte Fall für Carl Mørck und das Sonderdezernat Q

An Zyperns Küste wird eine tote Frau aus dem Nahen Osten angespült: Auf der ›Tafel der Schande‹ in Barcelona, wo die Zahl der im Meer ertrunkenen Flüchtlinge angezeigt wird, ist sie ›Opfer 2117‹. Doch sie ist nicht ertrunken, sondern ermordet worden. Kurz darauf beschließt der 22-jährige Alexander in Kopenhagen, Rache zu nehmen für ›Opfer 2117‹, dessen Foto durch die Medien ging. Bis Level 2117 spielt er sein Game ›Kill Sublime‹ − dann will er wahllos morden. Als Assad vom Sonderdezernat Q das Bild der toten Frau zu Gesicht bekommt, bricht er zusammen. Denn er kannte sie nur zu gut. Ein hochemotionaler Fall für Carl Mørcks Team, der nicht nur Assad an seine Grenzen bringt.


https://www.dtv.de/buch/jussi-adler-ols ... 117-28210/

Fazit:
Boah - war das spannend...
Ein wirklich gut gemachter Thriller, der Terroranschlag und Amoklauf thematisiert und von der Mitte ab einen Spannungsbogen aufbaut, der es in sich hat und den Leser atemlos zurücklässt.
Ganz klare Empfehlung!!!
LG Andrea Bild



Wer etwas will, sucht einen Weg,
wer etwas nicht will, sucht einen Grund!



Lesen gefährdet die Dummheit!!!
Benutzeravatar
andrea1
Real life - was ist das?
Real life - was ist das?
 
Beiträge: 14247
Registriert: 30. November 2007, 20:55
Wohnort: CCAA
Das Forum ist für mich: ein Spiegel

Re: Jussi Adler-Olsen: Opfer 2117

Beitragvon Kitti » 26. Oktober 2019, 10:36

Ich lese es auch gerade, manchmal so spannend und grausam, dass ich es kaum aushalte. ;-)
Kitti
Real life - was ist das?
Real life - was ist das?
 
Beiträge: 7919
Registriert: 29. Juli 2007, 19:32
Das Forum ist für mich: ein Ort mit Menschen, die für einen da sind in guten und in schlechten Zeiten ;-)

Zurück zu Krimis und Thriller

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast